Die Kunstsammlung der Sparkasse Leipzig

Das Potenzial an hervorragender bildender Kunst aus der Leipziger Region war in den 90er Jahren für die Sparkasse Leipzig Anlass, eine Kunstsammlung anzulegen. Konzeptionell ausschließlich auf die Kunst der „Leipziger Schule“ fokussiert, wird diese Sammlung seitdem vervollständigt. Damit erfüllt sie die Aufgabe, diese Kunst an ihrem Entstehungsort zu bewahren. Das Spektrum umfasst wesentliche Genres. Malerei, Grafik, Zeichnung, Fotografie sind ebenso enthalten wie künstlerische Keramik und bildhauerische Objekte. Mit rund 4000 Exponaten von 150 Künstlern, die in und um Leipzig leben und arbeiten, ist sie die größte Sammlung „Leipziger Schule“ überhaupt. Seit Gründung der Kunsthalle 2001 gibt es zudem einen Ort, an dem diese Bestände sukzessive der Öffentlichkeit zugänglich sind.